CRM spot
CRM spot
Aktuelle Meldungen aus der Reisemedizin
Stand: 09.08.2022
 
 
Auszug aus den aktuellen Meldungen
Malaria: Seit Anfang November haben die Behörden im Norden des Landes einen Anstieg der Fallzahlen beobachtet. 226 Infektionen wurden bestätigt. Seit Beginn des Jahres wurden landesweit 256 Fälle registriert. Die Malaria wurde im Land nahezu eliminiert, seit 2016 nehmen die Fallzahlen wieder leicht zu. Sehr guter Mückenschutz ist immer zu beachten.
zuletzt aktualisiert: 15.07.2022
Dengue: Im ersten Halbjahr haben die Fallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren stark zugenommen. Seit Anfang des Jahres wurden bereits ca. 11.440 Verdachtsfälle verzeichnet. 2021 wurden insgesamt landesweit ca. 5.755 Verdachtsfälle registriert. 2020 wurden 5.450 Infektionen gemeldet, 2019 waren es 24.470. Mückenschutz beachten.
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022
Darminfektionen: Seit Anfang Juli wurde ein Anstieg von Durchfallerkrankungen gemeldet, mindestens 95 Menschen sind betroffen. Die Behörden warnen vor einer weiteren Zunahme der Infektionen in der Zeit der traditionellen Karnevalsveranstaltungen (Spicemas) Anfang August. Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene beachten.
zuletzt aktualisiert: 29.07.2022
West-Nil-Fieber: Seit Mitte Juli wurden in der Region Thessaloniki 11 Infektionen und in der Region Larisa eine Infektion gemeldet. Die Infektion kommt in Griechenland sporadisch vor. Das Virus wird durch Stechmücken übertragen. Mückenschutz beachten.
zuletzt aktualisiert: 02.08.2022
Dengue: In der Hauptstadt Neu-Delhi sind seit Jahresbeginn bereits mehr als 140 Menschen erkrankt, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 36. Landesweit wurden bis Ende Mai 10.172 Infektionen und 3 Todesfälle verzeichnet. Im vergangenen Jahr wurden 193.245 Erkrankungen und 306 Todesfälle verzeichnet. 2020 wurden 44.585 Fälle gemeldet, 56 Menschen sind verstorben. 2019 wurden 157.315 Erkrankungen und 166 Todesfälle verzeichnet. Schutz vor tagaktiven Überträgermücken (Aedes-Arten) beachten.
zuletzt aktualisiert: 19.07.2022
West-Nil-Fieber: Mitte Juli wurde die erste Infektion in diesem Jahr in der Provinz Padua (Region Venetien) gemeldet. Inzwischen ist die Fallzahl im Norden des Landes auf 42 gestiegen, 5 Menschen sind verstorben. Die Infektion kommt in Italien sporadisch vor. Das Virus wird durch Stechmücken übertragen. Mückenschutz beachten.
zuletzt aktualisiert: 02.08.2022
Dengue: Seit Beginn des Jahres sind mehr als 3.300 Menschen erkrankt. 9 Todesfälle wurden registriert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben sich die Fallzahlen etwas verdreifacht. 2021 wurden etwa 1.500 Fälle gemeldet. 4 Menschen sind verstorben. 2019 lagen die Fallzahlen über dem Durchschnitt, es wurden ca. 66.500 Verdachtsfälle registriert. Presseberichten zufolge gab es 30 Todesfälle. Die Krankheit kommt im Land regelmäßig vor und tritt vermehrt in der Regenzeit zwischen Mai und Oktober auf. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 26.07.2022
Zecken: Während der warmen Jahreszeit besteht ein Risiko für zeckenübertragene Krankheiten. Risikogebiete für die sibirische Variante des FSME-Virus (RSSE) liegen besonders in der Region Chui (N). Dort befindet sich auch der Ala-Artscha-Nationalpark, der bei internationalen Touristen (Wanderern und Bergsteigern) sehr beliebt ist. Schutz vor Zeckenstichen beachten. Bei Aufenthalt in einem Infektionsgebiet ist nach individueller Risikoabwägung eine Impfung zu empfehlen.
zuletzt aktualisiert: 12.07.2022
Dengue: Presseberichten zufolge wurden seit Anfang des Jahres bereits mehr als 3.000 Verdachtsfälle gemeldet. Im vergangenen Jahr wurden 1.160 Verdachtsfälle verzeichnet. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 05.08.2022
Dengue: Seit Anfang des Jahres wurden bereits mehr als 32.150 Infektionen und 19 Todesfälle verzeichnet. Die Fallzahlen liegen deutlich über denen des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Mehr als die Hälfte aller Fälle stammt weiterhin aus dem Bundesstaat Selangor. Im letzten Jahr sind etwa 25.835 Menschen erkrankt. 20 Todesfälle wurden gemeldet. 2020 wurden etwa 89.290 Infektionen registriert, 142 Menschen sind verstorben. Die mückenübertragene Erkrankung ist wie in ganz SO-Asien auch in Malaysia verbreitet, vor allem auf der Halbinsel. Da es hier keine terminierten Regenzeiten gibt, ist ständig mit einem Übertragungsrisiko zu rechnen, das nach stärkeren Regenperioden regional ansteigt. Schutz vor den vorwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022
Poliomyelitis: Mitte Mai wurde in der Provinz Tête eine Infektion mit Polio-Wildvirus (WPV1) bestätigt. Der Fall steht vermutlich in Zusammenhang mit einem Fall im Nachbarland Malawi, dieser wurde im Februar aus Pakistan importiert. Ende Juli wurden 3 weitere Erkrankungen bestätigt. Im Mai wurden außerdem in der Provinz Nampula 3 Infektionen und in der Provinz Manica eine Infektion mit Impfstoff-abgeleitetem Poliovirus Typ 2 (cVDPV2) gemeldet. Im Februar wurden 2 Fälle in den Provinzen Nampula und Cabo Delgado nachgewiesen, diese stammen noch aus dem Vorjahr. Ende Juli wurden außerdem 2 Infektionen mit Impfstoff-abgeleitetem Poliovirus Typ 1 (cVDPV1) gemeldet. Das Land gehört formal zu den Ländern mit potentiellem Risiko der internationalen Verbreitung des Erregers. Alle Personen (Einheimische und Touristen), die sich länger als 4 Wochen im Land aufgehalten haben, sollten bei der Ausreise eine Impfung gegen Polio vorweisen können. Die Impfung muss zwischen 4 Wochen und einem Jahr vor der Abreise erfolgen und in einem international gültigen Impfausweis dokumentiert sein. Impfschutz beachten.
zuletzt aktualisiert: 29.07.2022
Dengue: Die Infektion wurde in Nepal erstmals 2004 bestätigt, in den Folgejahren wurden ausschließlich kleinere Ausbrüche im Süden des Landes beobachtet. Mit etwa 520 Erkrankungen wurden bisher bereits mehr Fälle gemeldet als im gesamten Vorjahr. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Mücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022
Dengue: Seit Anfang des Jahres wurden bereits ca. 57.100 Verdachtsfälle verzeichnet, etwa 40.560 Infektionen wurden bestätigt. 68 Menschen sind verstorben. Die Behörden haben im April eine landesweite Gesundheitswarnung (public health alert) herausgegeben. 2021 wurden 38.258 bestätigte Infektionen und 39 Todesfälle gemeldet. 2020 wurden ca. 56.400 Verdachtsfälle registriert, 88 Menschen sind verstorben. Es sind die höchsten Fallzahlen seit 2017. Schutz vor tagaktiven Überträgermücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 05.08.2022
Dengue: Mitte Mai haben die Behörden einen Ausbruch gemeldet, von Mitte April bis Mitte Juli wurden ca. 860 Infektionen und ein Todesfall registriert. Am stärksten betroffen ist der Distrikt Água Grande im Norden der Insel São Tomé. Schutz vor überwiegend tagaktiven Stechmücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 29.07.2022
Dengue: Das Virus ist im Stadtstaat verbreitet. Da es dort keine terminierten Regenzeiten gibt, ist ganzjährig mit einem Übertragungsrisiko zu rechnen, das nach stärkeren Regenperioden ansteigt. Zwischen Februar und Ende Mai waren die Fallzahlen stark gestiegen, inzwischen geht die Zahl der Neuinfektionen zurück. In diesem Jahr wurden bereits ca. 23.385 Infektionen registriert. 2021 wurden ca. 5.260 Fälle verzeichnet. 2020 wurden mit ca. 35.320 Infektionen mehr als doppelt so viele Fälle gemeldet wie 2019. 28 Menschen sind verstorben. Die Infektionszahlen sind auch höher als im Rekordjahr 2013. 2017 wurden die niedrigsten Fallzahlen seit 2001 registriert. Schutz vor den vorwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022
Dengue: Mit Beginn der Regenzeit im Juli wird ein Anstieg der Fallzahlen erwartet. Seit Anfang des Jahres sind etwa 8.660 Menschen erkrankt. 6 Menschen sind verstorben. Ein Infektionsrisiko besteht ganzjährig, die Hauptübertragungszeit sind die Monate Juli und August. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Stechmücken beachten!
zuletzt aktualisiert: 02.08.2022
USA
Poliomyelitis: Ende Juni wurde erstmals seit 2013 in den USA eine Infektion mit Impfstoff-abgeleitetem Poliovirus Typ 2 (cVDPV2) bestätigt. Ein 20-Jähriger wurde im Rockland County (Bundesstaat New York) mit Lähmungen vorübergehend in einer Klinik behandelt. Nach Angaben der Behörden wurden in der Region bereits vor der Erkrankung des Mannes Polioviren in Abwasserproben nachgewiesen. Die Bevölkerung wurde aufgerufen ihren Impfschutz zu überprüfen und ggf. zu ergänzen. Vor dem Aufenthalt im Ausland sollte immer der Standardimpfschutz überprüft und ggf. ergänzt werden.
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022
USA
West-Nil-Fieber: Ende Januar wurde der erste Fall in diesem Jahr im Bundesstaat Mississippi gemeldet. Anfang April wurde eine Infektion im County Dallas (Bundesstaat Texas) bestätigt. Bis Ende Juli wurden 30 Erkrankungen und 2 Todesfälle registriert. Der Höhepunkt der Saison ist von Juli bis Oktober, eine Übertragung ist allerdings ganzjährig möglich. Im vergangenen Jahr wurden landesweit 2.695 Infektionen und 191 Todesfälle bestätigt. Am stärksten betroffen waren die Bundesstaaten Arizona, Colorado, Kalifornien und Nebraska. Mückenschutz beachten.
zuletzt aktualisiert: 05.08.2022
Malaria: Bis Mitte Juli wurden bereits etwa 580 Fälle von Malaria tertiana bestätigt. Die Behörden warnen vor einem weiteren Anstieg der Fallzahlen. Sehr guter Mückenschutz ist immer zu beachten, die Mitnahme einer Notfallmedikation in der Regel sinnvoll und je nach Ausbruchslage auch eine Chemoprophylaxe zu diskutieren.
zuletzt aktualisiert: 02.08.2022
Dengue: Seit Beginn des Jahres wurden ca. 136.100 Erkrankungen und 41 Todesfälle registriert. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Fallzahlen etwa verdreifacht. Besonders betroffen sind die Regionen im Süden und Zentrum des Landes, sowie Ho Chi Minh City. 2021 wurden ca. 68.270 Fälle gemeldet, 21 Menschen sind verstorben. 2020 wurden bis Ende November etwa 121.940 Infektionen und 19 Todesfälle registriert. Schutz vor überwiegend tagaktiven Stechmücken beachten.
zuletzt aktualisiert: 05.08.2022