Das Forum Reisen und Gesundheit fördert die Zusammenarbeit zwischen Reisebranche, Ärzten und Apothekern zum Wohle der Reisenden
 
Das Forum Reisen und Gesundheit im Rahmen der ITB-Berlin wird seit dem Jahr 2000 vom Düsseldorfer CRM Centrum für Reisemedizin und dem Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes veranstaltet. Es bietet reisemedizinisch beratenden Ärzten und Apothekern die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen der Reisemedizin fortzubilden und die neuesten Trends der Reisebranche kennen zu lernen. Über 4.000 Ärzte und Apotheker nahmen in den vergangenen Jahren das Angebot wahr.

Die Veranstalter möchten durch die Nähe zur führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft die Aufklärung über wichtige Gesundheitsthemen im Zusammenhang mit Reisen auf eine breite Basis stellen. Gleichzeitig ist die Reisebranche eingeladen, sich mit den Vertretern aus dem Gesundheitsbereich auszutauschen. Der Wunsch der Veranstalter ist es, ein konstruktives Zusammenwirken zwischen Reisebranche und Gesundheitssektor zum Wohle der Reisenden nachhaltig zu fördern.

Reisemediziner sind sich darin einig: Vor jeder Reise sollte die reisemedizinische Vorsorge und Beratung stehen - erst recht dann, wenn die Reise in exotische Gebiete gehen soll. Die grundsätzlichen Themen Impfschutz, Infektionsrisiken und Prophylaxemaßnahmen gehören immer zur reisemedizinischen Beratung. Aber auch individuell auf die Art der Reise und die gesundheitlichen Voraussetzungen des Reisenden abgestimmte Fragen beispielsweise zur Flug-, Höhen- und Tauchmedizin sollten thematisiert werden.

Eine kompetente reisemedizinische Beratung zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass auch Informationen über die medizinischen Versorgungsstrukturen eines Landes gegeben werden. Denn: was ist, wenn der Notfall eintritt und eine ärztliche Versorgung in der Ferne stattfinden muss? - Das Forum Reisen und Gesundheit greift auch diese Aspekte regelmäßig in Vorträgen auf.
 
pdf-Dokument