Satellitensymposium
Grenzenlos Reisen - neue Studien, neue Impfstoffe
Bexsero® - neuer Meningokokken B-Impfstoff
Prof. DDr. Martin Haditsch
 
Infektionen mit Meningokokken-B können schwere bis schwerste bakteriell bedingte Krankheiten auslösen. Sie sind die Hauptursache von Meningitis (Hirnhautentzündung) in Europa, insbesondere bei Säuglingen. Die Erkrankung ist sehr gefürchtet, da sie rasch und ohne Vorwarnung gesunde Personen treffen kann. Aufgrund grippeähnlicher Symptome werden Meningokokkeninfektionen im Frühstadium häufig fehldiagnostiziert. Auf Grund eines oftmals explosiven Krankheitsfortschrittes können infizierte Patienten oftmals trotz verfügbarer wirksamer Antibiotika nicht früh genug behandelt werden, schwerwiegende Folgen sind dann nicht zu verhindern: Etwa eine von zehn erkrankten Personen stirbt trotz intensivmedizinischer Behandlung, und rund einer von fünf Überlebenden trägt lebenslange schwere Behinderungen, wie beispielsweise Hirnschäden, Gehörschäden oder den Verlust von Gliedmaßen, davon. Daher besteht der beste Schutz vor dieser schweren Erkrankung in einer wirksamen Impfung.

Meningokokken B sind der in Deutschland häufigste Serotyp. Der zweigipfelige Verlauf (Kleinkindesalter und "Pubertät") weist neben den (Kleinst)Kindern auch auf eine weitere Risikogruppe hin. Auf Grund des Übertragungsmechanismus ergibt sich daraus auch eine weitere Indikation: Jugendliche, die sich auf Grund äußerer Umstände besonders exponieren, sind ebenfalls als Risikogruppe zu bezeichnen (somit also auch all jene allgemeine Indikationen, wie sie bisher für die Meningokokken C Impfung galten, soweit man sich in einem Gebiet mit entsprechender MenB-Kolonisationsrate befindet). Dies hat - bezogen auf den Veranstaltungsrahmen - auch einen speziellen reisemedizinischen Stellenwert: Schulausflüge, Schikurse, Unterbringung in Schüler- und Studentenheimen (Internat, College), Austauschschüler, Auslandsemester, usw. Desweiteren wird (in Analogie zu anderen Impfstoffen) auch über die Indikation bei spezifischen Grundkrankheiten, wie z.B. Splenektomie oder Liquorfistel, zu diskutieren sein.

Bexsero®, der neue Impfstoff gegen Meningokokken B ist das Ergebnis einer über 20-jährigen Pionierarbeit auf dem Gebiet der Impfstoffforschung. Seine Verträglichkeit und Immunogenität wurde in einem umfangreichen klinischen Studienprogramm bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nachgewiesen. Bexsero kann ab einem Lebensalter von zwei Monaten verabreicht werden und bietet verschiedene Impfschemata, die sich in die Routine-Impftermine integrieren lassen.