Fallbeispiele aus der reisemedizinischen Spechstunde: Höhenaufenthalte
PD Dr. med. Tomas Jelinek
 
Reisemedizinische Beratung ist in hohem Maße individuell. Dies gilt besonders auch für Höhenaufenthalte, bei denen sich je nach Reiseplanung enorm unterschiedliche Anforderungen an den Reisenden stellen können. Für viele Reisesituationen sind mehrere Empfehlungen möglich. Letztendlich hängt die Entscheidung für Präventionsmaßnahmen ganz entscheidend auch vom Reisenden ab. Seit einigen Jahren werden Tests zur Höhentauglichkeit angeboten, die eine scheinbar objektive Einschätzung suggerieren. Diese sind jedoch bisher nur in kleinen Studien evaluiert - eine größere prospektive Untersuchung zum Thema wird nicht vor Ende 2013 abgeschlossen sein.

Im Vortrag werden Fallbeispiele aus ganz unterschiedlichen Reisesituationen zur Diskussion vorgestellt.