Über 400 Teilnehmer fanden sich im Saal 3 des ICC zu den Vorträgen zum Thema "Gesundheitsvorsorge bei Langzeitaufenthalten" ein.
 
 
Wie in den vergangenen Jahren fand auch diesmal wieder im Vorfeld des 11. Forums Reisen und Gesundheit ein Pressegespräch im Auswärtigen Amt statt. Das Foto zeigt v.r.n.l. vom Auswärtigen Amt Jürgen T. Borsch, Leiter des Krisenreaktionszentrums, Dr. med. Gunther von Laer, Leitender Medizinaldirektor, Regionalarzt in Neu Delhi, Dr. med. Enno Winkler, Leiter des Gesundheitsdienstes sowie den Wissenschaftlichen Leiter des CRM PD Dr. med. Tomas Jelinek. Moderiert wurde die Veranstaltung von Markus Hatzelmann, Pressereferat des Auswärtigen Amtes.
 
 
 
Erstmalig fanden am Samstag Satellitensymposien statt. Die beiden Unternehmen International SOS und Novartis informierten hier über Medizinische Versorgung während des Aufenthaltes im Ausland bzw. neue Reise-Impfstoffe.
 
 
 
 
 
 
 
12 Industrieaussteller aus verschiedenen Branchen boten den Teilnehmern des 11. Forums an den beiden Veranstaltungstagen eine interessante Präsentation ihrer Produkte und Leistungen.
 
 
 
170 Teilnehmer ließen sich die Abendveranstaltung im Dehlers Restaurant nicht entgehen. Die brasilianische Samba- und Capoeira-Gruppe Copacabana begeisterte Ärzte, Apotheker, Referenten sowie Aussteller und Mitarbeiter des CRM.