Mit einer reisemedizinischen Weltreise findet der geografische Bezug, den das Forum in den vergangenen Jahren hatte, einen gewissen Abschluss. Nachdem Asien, Afrika und (Süd-)Amerika thematische Schwerpunkte waren, sollen in diesem Jahr einige globale epidemiologische Entwicklungen im Vordergrund stehen. In den letzten zwei Jahrzehnten sind eine Reihe neuer Krankheiten aufgetreten. Die Gefahr moderner Pandemien hat damit eine neue Dimension erreicht, wie am Beispiel von SARS und Vogelgrippe deutlich wurde. Hämorrhagische Fiebererkrankungen treten immer wieder überraschend auf und alte, bereits besiegt geglaubte Seuchen, wie z.B. die Tuberkulose, rücken erneut in den Vordergrund. Der erste Teil der Veranstaltung setzt sich daher mit epidemiologischen Brennpunkten in der Reisemedizin auseinander.

Neben den Infektionsrisiken gewinnt in der global orientierten Reisemedizin zunehmend auch die medizinische Betreuung während der Reise an Bedeutung. Die moderne Telekommunikation und besonders das Internet eröffnen neue Möglichkeiten, die in Vorträgen dargestellt werden. Selbstverständlich greift das 9. Forum Reisen und Gesundheit ebenfalls die Kernthemen der reisemedizinischen Beratung auf: Impfungen, Malariaprophylaxe und Beratung besonderer Risikogruppen für eine Weltreise sind zentrale Vortragsthemen. Eine globale Betrachtung findet außerdem für umweltbezogene Risiken bei Höhentrekking, Tauchsport oder Verletzungen durch Gifttiere statt. Zu den umweltbedingten Risiken, die für Ärzte und Apotheker in der reisemedizinischen Beratung eine Rolle spielen können, zählen zunehmend auch humanitäre Hilfseinsätze in Krisengebieten. Ein Vortrag informiert über die Vor- und Nachsorgeberatung der Helfer.


Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser interessanten reisemedizinischen Fortbildung in einem attraktiven Rahmen ein und würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen. Wie in den vergangenen Jahren erhält jeder Teilnehmer einen Gutschein für den Besuch der Internationalen Tourismus-Börse und damit Gelegenheit, sich über die Vielfalt der Reiseangebote, die uns in der reisemedizinischen Beratungspraxis begegnen, näher zu informieren.

Prof. Dr. med. Erich Kröger, CRM Centrum für Reisemedizin
Dr. med. Enno Winkler, Auswärtiges Amt Gesundheitsdienst