Fahrtauglichkeit im Alter - wo liegen die Grenzen?
Dr. med. Thomas Stamm
 
Führerschein im Alter - eine wichtige Basis für Selbständigkeit, Mobilität und Unabhängigkeit. Erste Zwischenbilanz einer akkreditierten Begutachtungsstelle für Fahreignung (BfF) in einer Klinik für Frührehabilitation und Geriatrie.

Am 18.12.02 wurde am Westküstenklinikum Heide eingebettet in die Klinik für Frührehabilitation und Geriatrie eine Begutachtungsstelle für Fahreignung (BfF) als Zweigstelle der Begutachtungsstelle für Fahreignung des Instituts für Rechtsmedizin des Zentralkrankenhauses St. Jürgenstraße zugelassen. Es handelt sich um die erste akkreditierte BfF, die an einem Schwerpunktkrankenhaus in Kooperation mit einer Klinik für Frührehabilitation und Geriatrie eingerichtet wurde. Diese Kooperation ermöglicht eine enge Zusammenarbeit verkehrmedizinisch qualifizierter Gebietsärzte, Neurologen, Psychiater, Internisten, Rehabilitationsmediziner mit zugelassenen Verkehrspsychologen. Hieraus hat sich in kurzer Zeit ein Kompetenzzentrum für die Überprüfung der Fahreignung von Hochbetagten entwickelt. Seit Beginn der Tätigkeit dieses Zentrums wurden im Auftrag der Straßenverkehrsämter in Schleswig-Holstein und Hamburg ca. 200 Medizinisch-psychologische Untersuchungen und verkehrsmedizinische Begutachtungen durchgeführt.