2. Forum Reisen und Gesundheit im Rahmen der ITB 2001
Reisemedizinische Assistance:
Beruflich oder privat im Ausland - wer hilft bei Gesundheitsproblemen?
Prof. Dr. E. Kröger, Ärztlicher Leiter des Centrums für Reisemedizin
Dr. von Laer, Leiter des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amtes
 
Jährlich reisen über 40 Millionen Bundesbürger ins Ausland. Nicht selten kommt es während einer Reise zur Erkrankung oder zu einem Unfall, mit der Konsequenz medizinische oder ärztliche Hilfe im Ausland in Anspruch nehmen zu müssen. Wo jedoch finde ich dann den richtigen Arzt, wie kann ich mich im fremdsprachigen Gebiet verständlich machen, an wen kann ich mich um Hilfe und Unterstützung wenden ?

Um Strukturen und Hilfemöglichkeiten für Auslandsreisende transparenter zu machen, haben die Veranstalter, das Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf und der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes, das diesjährige Forum unter das Thema"Reisemedizinische Assistance: Beruflich oder privat im Ausland - wer hilft bei Gesundheitsproblemen?" gestellt.

Nachdem das 1. Forum Reisen und Gesundheit im Rahmen der ITB 2000 das Thema Gesundheitsvorsorge bei Reisen nach Afrika, Asien und Lateinamerika zum Inhalt hatte, beschäftigt sich das diesjährige 2. Forum mit den Fragen und Problemen, die bei Erkrankung oder Unfall während einer Auslandsreise auftreten. Im Vordergrund stehen dabei Aufgaben und Leistungen der Medizinischen Assistance-Gesellschaften, die ärztliche Betreuung von Firmen für ihre Auslandsmitarbeiter, die Integration nationaler und örtlicher Gesundheitsdienste in die medizinische Betreuung von Touristen oder beruflich Reisenden und die internationale Vernetzung von Betreuungsstrukturen durch Einsatz der Telemedizin.

Wer denkt schon vor einer Reise daran, unterwegs eventuell krank zu werden und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Jedoch, krank werden im Ausland, ohne Kenntnis der Sprache und ohne vertrautes Umfeld - da kann jeder Auslandsaufenthalt leicht zum Alptraum werden.

Das Centrum für Reisemedizin und der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes wollen mit der Veranstaltung die bestehenden reisemedizinischen Beratungs- und Betreuungsmöglichkeiten bei Auslandsreisen aufzeigen und damit deutlich machen, dass die moderne Reisemedizin mit dazu beiträgt, Reisenden Vertrauen und Sicherheit beim Reisen zu vermitteln.

www.auswaertiges-amt.de www.crm.de